Start meiner 10 Weeks Bodychange: Jetzt geht es los! – Teil 1

Mein Bodychange mit imakeyousexy.com

Meine 10 Weeks Bodychange starten JETZT! (Quelle: www.10wbc.com)

Ich muss zugeben, ich bin nicht gerade der zierlichste Typ. Erst einmal habe ich einen Job, den ich nur im Sitzen ausüben kann, dann zocke ich gern und trinke auch gern mal ein bis x Bierchen mit meinen Freunden. Aber nun ist Schluss damit. Ich habe mich letzte Woche bei 10 Weeks Body Change (10wbc.com oder imakeyousexy.com) von Detlef D! Soost angemeldet und werde dieses Programm auch entsprechend durchziehen. Ich möchte hier gern Interessenten daran teilhaben lassen, was ich alles gemacht und ausprobiert habe um abzunehmen und einfach fit zu werden.

Eine wichtige Information vorweg: 10wbc.com ist nicht kostenlos. Die Teilnahme an dem 10 Wochen-Programm ist nicht kostenlos, sondern kostet einmalig 79,00 Euro (was etwas mehr als 1,00 Euro pro Tag sind). Für mich war der Preis okay. Diesen Zugang behält man allerdings nur 12 Wochen. Danach wird der Zugang gesperrt. Das fand ich zu Beginn nicht so prall, aber die Rezepte, die man für die Ernährungsumstellung erhält, lassen sich für den Eigenbedarf runterladen und lokal speichern.

Der Anfang – Maß nehmen

Nach der Anmeldung muss man erst einmal die Hosen runterlassen. Im sogenannten Erfolgstool müssen folgende Daten eingetragen:

  • das Gewicht
  • Umfang Taille in cm
  • Umfang Hüfte in cm
  • Umfang der Oberschenkel in cm
  • und muss ein Bild von sich selbst hochgeladen werden

Aus den angegeben Daten wird dann Dein Body-Mass-Index berechnet. Das Foto erspare ich Euch an dieser Stelle 🙂

Die ersten 2 Wochen – kein Training, sondern die Ernährung umstellen

Ich esse gern und ab und auch sicherlich nicht die gesündesten Sachen. Im Rahmen der Ernährungsumstellung bei 10 Weeks Bodychange, müssen auf einige Nahrungsmittel verzichtet werden, hier ein Auszug:

  • ingesamt werden auf schnelle Kohlenhydrate verzichtet (wie Brot, Nudeln)
  • Milchprodukte (sei es Joghurt oder die Milch im Kaffee)
  • Zucker (weder durch Süßigkeiten oder durch Obst)

Dafür bilden bei 10wbc.com von nun an andere Lebensmittel die Grundlage der Ernährung:

  • Eier
  • Fleisch (Rind, Geflügel)
  • Gemüse
  • Kohlenhydrate in Form von Hülsenfrüchten (Kidneybohnen, Erbsen, Linsen, etc.)

Das alles muss man 6 Tage die Woche durchhalten. An einem Tag in der Woche (dem sogenannten Load-Day), darf ich mich wieder ganz „normal“ ernähren. Mal sehen, wie es klappt. Im Moment bin ich sehr motiviert und die ersten Tage hatte ich keine Probleme.

So sieht meine Ernährung an einem Tag von 10 Weeks Bodychange aus

Hier einmal ein kleiner Einblick, was ich nun am Tag so esse:

10 bodychange Frühstück

Frühstück während der 10 Weeks Bodychange (Foto: männersindso.de)

Frühstück:

  • 4 Eier
  • eine halbe Schale Cherry-Tomaten
  • eine halbe Dose Kidneybohnen
  • 1 Esslöffel Meerrettich
  • Salz & Pfeffer

Das sieht dann ungeführ so aus, wie das Bild dadrüber. Der Meerrettich soll etwas die Fettverbrennung ankurbeln.

Mittagessen:

unterschiedlich, z.B. Chili con carne

Abendbrot:

große Scheiben Gemüse (z.B. Paprika, Kohlrabi), diese bestreiche ich mit Senf und esse darauf Puten- oder Hähnchenaufschnitt.

Allgemein ist es aber sehr wichtig, dass ich den ganzen Tag viel trinke (mindestens 3 Liter Wasser am Tag). Das ist nicht immer leicht, wobei die Hitze einen eh schon zum viel trinken nötigt.

Ich melde mich wieder bei Euch, wenn ich mit den ersten Zwei Wochen durch bin. Bis dahin wünsche ich Euch eine gute Zeit! Solltet Ihr Fragen oder Tipps zu 10 Weeks Bodychange haben, freue ich mich auf Eure Kommentare.